GfeW GfeW

Jahrestagung 2013 der GfeW e.V.

Die GfeW ist die weltweit älteste Vereinigung experimenteller Ökonomen. Wenn es also so etwas wie Tradition auf diesem Gebiet gibt, dann kann die GfeW sie für sich beanspruchen! Aber Alter ist kein Gegensatz zu Modernität und Frische. Die Gesellschaft versucht, ein Forum zu schaffen, auf dem junge Wissenschaftler Möglichkeiten finden, Erfahrungen zu sammeln im Austausch untereinander und mit "alten Hasen". Ziel ist es, die experimentelle Forschung als eine wichtige Methodik der Ökonomik weiter zu etablieren. Deshalb bemüht sich die Gesellschaft die Voraussetzung für erfolgreiche experimentelle Forschung zu verbessern wo immer dies möglich ist.

Es gehört auch zum Selbstverständnis der GfeW, eine Vereinigung der deutschsprachigen experimentellen Ökonomen zu sein. Deshalb ist die Konferenzsprache der GfeW Deutsch. Das bedeutet keine Absage an die Internationalität von Forschung. Im Gegenteil, die GfeW ist vernetzt mit der ESA, pflegt den Kontakt mit internationalen Organisationen und ist bemüht, die Teilnahme an internationalen Konferenzen zu befördern.

Die Jahrestagung der GfeW wird 2013 an der Alten Universität in Helmstedt ausgerichtet. Zur Tagung sind alle Mitglieder der GfeW und im Allgemeinen alle an der experimentellen Wirtschaftsforschung interessierten Wissenschaftler sehr herzlich eingeladen.

Termin

Vom 30.09.2013 bis zum 02.10.2013

Registrierungszeitraum

Vom 29.06.2013 bis zum 03.09.2013
Jetzt registrieren

Call for Papers


Programm


Allgemeine Informationen

Der Tagungsort ist eine Reise wert
Helmstedt ist den meisten Menschen nur als ehemalige Grenzstadt im Bewusstsein. Weniger bekannt ist, dass die Stadt eine der ältesten Universitätsanlagen Deutschlands beherbergt. Die Universität Helmstedt bestand von 1576 bis 1810. Zu den bekanntesten Professoren zählten Giordano Bruno und Herrmann Conring, der Begründer der deutschen Rechtswissenschaften. Carl Friedrich Gauß promovierte an der Universität Helmstedt, die 1810 einer Verwaltungsreform zum Opfer fiel.
Die diesjährige Tagung der GfeW wird die erste rein wissenschaftliche Tagung sein, die seit 213 Jahren in den Räumen dieser Universität stattfindet. Wir werden den großen Saal des Juleums nutzen, sowie Seminarräume im Collegienflügel der Universität.





Falls Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung (E-Mail: info@gfew.de).

Konferenzdinner

Konferenzdinner auf der Burg Warberg
Das traditionelle Abendessen, auf dem unter anderem der Sauermann Preis 2013 verliehen wird, findet auf der Burg Warberg statt, die wenige Kilometer von Helmstedt entfernt ist und einen stimmungsvollen Kaminsaal hat, in dem wir uns versammeln werden. Der Transfer zur Burg und wieder zurück zum Hotel wird per Bus organisiert.


Zusätzliches Angebot (Ausflug/Aktivität)

Ausflug zum Paläon
Vor wenigen Tagen wurde in Schöningen das Paläon eröffnet, das „Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere“. Bei den Schöninger Speeren handelt es sich um einen sensationellen archäologischen Fund, der 1998 im Schöninger Tagebau gemacht wurde. Die Speere sind 300.000 Jahre alt und die ältesten von Menschen benutzten Holzwaffen, die je gefunden wurden. Das Paläon präsentiert diesen Fund und bettet ihn in eine sehenswerte Ausstellung ein. Näheres Infos bietet die gut gemachte Webseite des Paläon: http://www.palaeon.de/home.html

© Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung e.V. | Alle Rechte vorbehalten